Das Gasthaus an der Ruhr

Eine Krimi-Komödie von Stefan Schroeder nach Motiven von Edgar Wallace

Theatersaal

Ein grausamer Juwelen-Dieb, bekannt als „Die Schwarze Hand“, versetzt das Ruhrgebiet in Angst und Schrecken. Die Polizei, allen voran Inspektor Platt, hat ihre große Not, den Unbekannten dingfest zu machen. Als dann plötzlich Cora Renfordt, die attraktive Sekretärin des Polizeipräsidenten aus dem Präsidium entführt wird, bekommt der Fall für Platt eine persönliche Ebene. Bald entwickelt sich ein wirres Geflecht aus Verbindungen zur Wittener Unterwelt, Duisburgs finsteren Hafengegenden, den Reichen und Schönen von Bochum-Stiepel, Schlägertrupps aus Herne-Süd – und alle Spuren laufen im sagenumwobenen „Gasthaus an der Ruhr“ zusammen. Doch das große Verwirrspiel um “Wer ist wer” wird dadurch noch erschwert, dass alle 37 Figuren dieser rasanten Krimi-Komödie von gerade mal VIER Schauspielern gespielt werden … und natürlich in Schwarzweiß!

Eine Krimikomödie ganz im Stil der guten, alten Edgar-Wallace-Schwarzweiß-Verfilmungen mit Blacky Fuchsberger und Eddi Arent!

Termine: siehe Plakat im Anhang

DER KARTENVERKAUF BEGINNT ERST, WENN WIR AUCH ABSEHEN KÖNNEN, DASS AUFGEFÜHRT WERDEN KANN!