Vereinsleben

Es begann im Jahr 1926 – die Lufthansa wird gegründet, Loriot feiert seinen 3. Geburtstag und Deutschland wird in den Völkerbund aufgenommen.
Aber ein Ereignis stellt dies alles im Nachhinein in den Schatten, denn in Papenholz gründen sieben wackere Männer und Frauen den Theaterverein „Waldesrose“.

Geprobt und gespielt wird in Gaststätten und Sälen solange, bis die Nazis den Verein im Jahre 1935 zwingen, die Arbeit einzustellen. 13 Jahre später sucht Alfred Hasselhorst nach seiner Rückkehr aus der Kriegsgefangenschaft die alten Mitglieder wieder zusammen und nimmt den Spielbetrieb wieder auf.

Seit 1967 heißt die „Waldesrose“ nun „Ruhrbühne Witten“ und seit 1999 hat sie ein eigenes Theater: Die ehemalige Waldorf-Schule am Crengeldanz wurde komplett in Eigenleistung zu einem einzigartigen Kulturort umgewandelt. Der Theatersaal entstand in der ehemaligen Turnhalle und bietet heute Platz für 99 Zuschauer; die einstigen Klassenräume dienen nun als Vereinsraum,
Werkstätten und Lagerräume und im vormaligen Lehrerzimmer ist heute die Maske untergebracht.

Aber was macht die Ruhrbühne Witten denn nun so besonders?

Viele Gäste würden wahrscheinlich die gemütliche Atmosphäre nennen, die man dem in die Jahre gekommenen Pavillon von außen nicht ansieht.

Vielleicht auch die bis ins Kleinste gelebte Liebe zum Detail oder auch die Vielfalt der Darbietungen: Das Repertoire reicht vom klassischen Lustspiel über Loriot-Sketche und Ruhrpott-Komödien bis zum Kindermärchen, vom Theaterthriller über Liederabende und Lesungen bis zur Musicalaufführung.

Aber es gibt auch ein lebhaftes Vereinsleben abseits der Bühne: Dazu zählen gemeinsame Grillabende, große und kleine Ausflüge, Theaterbesuche, Besichtigungen und Geburtstagsfeiern und – nicht zu vergessen – der wöchentliche Vereinsabend, bei dem wir gern auch einmal über ganz andere Dinge plaudern oder in der Vergangenheitskiste wühlen oder Zukunftsmusik komponieren und besonders gern Geschichten erzählen und hören. Denn dort liegt eine weitere Besonderheit dieses Vereins: Die Mitglieder sind zwischen 8 und 89 Jahre alt – das bietet viel Gelegenheit voneinander zu lernen und Dinge von einem anderen Blickwinkel aus zu betrachten.

Die Ruhrbühne Witten ist nun mehr als 90 Jahre alt und steckt voller guter Erinnerungen, prallgefüllter Chroniken und gefeierter Erfolge. Die Ruhrbühne steckt aber auch voller engagierter und kreativer Menschen mit Ideen und Plänen für die Zukunft. Außerdem ist die Ruhrbühne äußerst dankbar für ein Publikum, das ihre Art der Unterhaltung schätzt, ihr unverblümt seine Meinung sagt, einen Ausrutscher verzeiht und neue Ideen der Ruhrbühne vorbehaltlos ausprobiert. Das bietet den Grundstock für mindestens 90 weitere aufregende Jahre.

Also: Bleiben Sie uns treu, probieren Sie uns aus oder machen Sie bei uns mit!